Fachliche Beratung


Wissenschaftliche Beratung für das Österreichzentrum Bär, Wolf, Luchs

Mit seiner Gründung hat das Österreichzentrum Aufgaben der früheren Koordinierungsstelle für den Braunbären, Luchs und Wolf (KOST) übernommen. Eine dieser Aufgaben ist die Koordination des Monitorings der großen Beutegreifer auf Basis einheitlicher Standards der Bewertung von Hinweisen und unter Einbeziehung von DNA-Analysen.

Das Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) bringt sich unmittelbar als außerordentliches Mitglied des Österreichzentrums Bär, Wolf, Luchs mit wildbiologischer Expertise ein und wurde mit der Durchführung der DNA-Analytik im Rahmen des Beutegreifer-Monitorings betraut.

Dr. Georg Rauer, seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen im Management der großen Beutegreifer tätig, arbeitet am FIWI und fungiert als wissenschaftlicher Berater des Österreichzentrums Bär, Wolf, Luchs. Da Herr Rauer mit Sommer 2022 in den wohlverdienten Ruhestand geht, wird Aldin Selimovic diese Agenden übernehmen. Herr Selimovic hat einen Bachelorabschluss in Biologie an der Universität Wien und einen Masterabschluss in Wildtierökologie und Wildtiermanagement an der Universität für Bodenkultur. Seit Anfang August 2021 hat er bereits einige Aufgaben von Herrn Rauer übernommen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner